Startseite
 

 

Unterstützer

Bundespräsident Johannes Rau a.D. †
"In der Zwischenzeit hat sich (...) in Kontakten mit unseren italienischen Nachbarn eine vielversprechende Entwicklung ergeben.(...) Darüber freue ich mich, und ich bin daher gern bereit, gemeinsam mit dem italienischen Staatspräsidenten Ciampi die Schirmherrschaft für die "Initiative Orgel für Sant`Anna di Stazzema" zu übernehmen."

Dr. h.c. Hans Koschnick, Bürgermeister a.D.
"So gern wir uns neuen Perspektiven und Hoffnungen für Frieden in Europa und in der Welt zuwenden, so sehr kommt es aber auch darauf an, Trümmer einer geschichtsbelasteten Vergangenheit wegzuräumen und den Betroffenen von Gewalt Unterstützung zuteil werden zu lassen. In diesem Sinne werben Musikfreunde in Deutschland und in Italien für den Neubau in einer kleinen Gemeinde in der Toskana."

Silvio Fagiolo, Botschafter der Republik Italien a.D.
"Ich ergreife daher sehr gerne diese Gelegenheit, um (...) der Initiative, die meines Erachtens zweifellos höchstes Lob verdient, den besten Erfolg zu wünschen."

Enrico Cecchetti, Vizepräsident des toskanischen Parlamentes a.D.
"Ich habe mich beim toskanischen Parlamentspräsidenten zum Fürsprecher dieser exquisiten Sensibilität gemacht, der mir seine Wertschätzung und den europäischen Stellenwert einer solchen Initiative wie der unserer deutschen Freunde bestätigt hat.
Man kann die Friedenskultur und die Brüderlichkeit zwischen den Völkern gewinnen lassen, ohne das Gedächtnis an die Schrecken, die die Zivilbevölkerungen im letzten Weltkrieg durchleben mussten, auszulöschen.
Man kann sie im Gegenteil als gemeinsame Verpflichtung annehmen zwischen den beteiligten Völkern, um den Widerstand gegen Rassismus, Krieg und Diktatur zu bekräftigen."

Gianpiero Lorenzoni, Bürgermeister von Stazzema a.D.
"Sant`Anna di Stazzema und die Stadt Essen unterstützen gemeinsam ein Projekt, das Kulturen und Künste vereint mit einer über das reale Ziel hinausgehenden besonderen moralischen Bedeutung. Essener Musiker haben eine Reihe von Benefizkonzerten in Deutschland und Italien auf den Weg gebracht (...). Dies ist eine Botschaft für den Dialog, der in vielen Städten dieser beiden Völker stattfindet, um mit der Universalsprache der Musik die wahre Bedeutung des Friedens seines Erhaltes deutlich zu machen: Die Gleichheit, Hilfe und Solidarität, die jeden Hass und Racheinstinkt überwinden."

Riccardo Nencini, toskanischer Parlamentspräsident
"Es ist dies eine Initiative von großem symbolischen Wert, die zeigt, dass Musik als Universalsprache ideologische und kulturelle Barrieren überwinden kann.(...) und die heute zum sechzigsten Jahrestag von Widerstand und Befreiung einen besonderen Stellenwert beim Aufbau eines friedlichen Europas einnimmt, das seine Geschichte nicht vergessen hat. (...) Es ist unser Wunsch, diese Zusammenarbeit auch 2004 und 2005 fortzusetzen, in der Hoffnung, dass diese wahrhaft verdienstvolle und bedeutsame Initiative weiterhin in Deutschland und Italien Unterstützung findet."

Alessandro Plotti, Erzbischof von Pisa
"Vor einigen Jahren besuchten die Eheleute Maren und Horst Westermann, Musiker aus Essen, Sant`Anna. Sie sahen, dass in der Kirche die Orgel fehlte, und beschlossen, gleichsam als Wiedergutmachung für das von deutschen Truppen begangene Verbrechen, in Deutschland Konzerte zu organisieren, um Geld für den Bau einer neuen Orgel zu sammeln. Eine wirklich bedeutsame und verdienstvolle Initiative, die unterstützt und gefördert werden muss.(...)
Mit diesem Brief, in der Eigenschaft al Bischof der Versilia, erlaube ich mir, das Werk dieser Menschen zu empfehlen, die ihr Können und ihre Großzügigkeit in den Dienst einer so außergewöhnlichen Sache stellen.
Ich wünsche mir, dass jeder der dieses mein Schreiben lesen wird, sich zum Förderer neuer Konzertmöglichkeiten zu diesem Zwecke macht.
Ich segne diese Initiative und grüße alle."

Stadt Essen
- Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger
- Bürgermeister a.D. Hans Peter Leymann-Kurtz
- Christian Kromberg, Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters
- Sven Tessmann, Essener Systemhaus, Betrieb der Stadt Essen

Evangelische Kirchengemeinde Essen- Rellinghausen

Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie"

Süddeutsche Zeitung