Startseite
 



Eine Orgel für Sant' Anna di Stazzema

Bisherige Aktivitäten (Stand Oktober 2007)

Bisher fanden 67 Benefizkonzerte in Italien und Deutschland statt.

Es wurden bislang über 70.000 € gesammelt.

Die Chefredaktion der SZ spendete das Preisgeld eines von der Stadt Sirmione und der Region Lombardei verliehenen Journalistenpreises i.H.v. 7000 €.

Die Orgel wird von Glauco Ghilardi (Lucca) gebaut und 70 000 € kosten.
Der Vertrag wurde am 20. Oktober 2004 im Rathaus von Stazzema unterschrieben.

Die Einweihung fand am 29. Juli 2007 statt.

Am 28. Juli 2007 wurde in Kooperation mit der Robert- Schumann Hochschule Düsseldorf, dem Boccherini Konservatorium Lucca und dem Puccini-Festival Torre del Lago sowie mit befreundeten Musikern aus Deutschlandim Dom zu Pisa das Verdi-Requiem aufgeführt.
Eine weitere Aufführung in der Versilia fand am 27. Juli 2007 in Seravezza auf der Piazza Carducci statt. Die Leitung hatte Prof. Raimund Wippermann.

Die Initiative wird in Italien aktiv unterstützt von der Regione Toscana, durch den Erzbischof von Pisa, Alessandro Plotti, durch die Associazione Musicale Lucchese und das Puccini-Festival Torre del Lago sowie durch die "Associazione Martiri di Sant' Anna".

Zur Zeit wird die Gründung einer deutsch-italienischen Gesellschaft "Freunde der Friedensorgel - Amici dell` Organo della Pace" geplant, um künftig weitere Veranstaltungen durchführen zu können.

Im Jahr 2004 jährte sich das Massaker von S. Anna zum 60. Mal.
Hierzu haben in Italien zahlreiche Konzerte in deutsch- italienischer Kooperation unter dem Titel " Concerti della Memoria " (Gedenkkonzerte) stattgefunden.

Im November 2003 wurde diese Internetseite erstellt.